Bundesleistungswettbewerb der Fahrzeuglackierer/-innen 2019

Im Technology-Center von PPG in Hilden fand vom 10. bis 12. November 2019 der Bundesleistungswettbewerb der Fahrzeuglackierer/-innen statt.  14 Jungfacharbeiter hatten sich bundesweit als Sieger der Landeswettbewerbe für die Teilnahme an dem Ausscheid qualifiziert, allerdings nahmen nur 12 Jugendliche, 5 junge Fahrzeuglackiererinnen und 7 junge Fahrzeuglackierer daran teil.

Passend zum Motto „Deutscher Lackierertag 2020“ hatten die Teilnehmer die Aufgabe eine Fahrzeugtür, eine Werbetafel und ein Automodell innerhalb von 12 Stunden zu lackieren sowie mit Beschriftung und Design zu gestalten.

Bewertet wurde von der dreiköpfigen Jury die Ausführung der Arbeiten, die Gestaltung und die Anordnung von Schrift und Design. Insgesamt hatten alle Arbeiten ein sehr hohes Niveau und lagen punktemäßig eng beieinander, was die Wertung nicht einfach machte.

Xenia Böhme
Xenia Böhme

Am Ende konnte sich Johannes Brandl aus Bayern den 1. Platz sichern. Auf Platz 2 kam Laura Philipp aus Niedersachsen.

Unsere sächsische Teilnehmerin Xenia Böhme aus Brand-Erbisdorf erreichte einen sehr guten 3. Platz. Wir danken ihr für ihre Teilnahme am Wettbewerb und beglückwünschen sie zu dem tollen Ergebnis.

Die Arbeiten werden auf dem deutschen Lackierertag 2020 in Berlin, welcher am 24. und 25. Januar 2020 stattfindet, zu bestaunen sein. Auch die Teilnehmer dieses Wettbewerbes werden vor Ort sein, um das Fahrzeuglackiererhandwerk zu repräsentieren und um interessierte Jugendliche als Nachwuchs zu gewinnen.

Autor: Lackierermeister Lutz Prager

18. Dezember 2019